Impressum
   
Startseite
   
Verzeichnisse
   
Phantastische Bücher und Hefte
   
Buecher
   
Fantasy/<BR>SF-Hefte
   
Horror-Hefte
   
Magazine<BR>Fan-Veröf.








Scherz 0
Odyssee 2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen


2010 ODYSSEY TWO
Arthur C. Clarke 
Titelbild 1. Auflage: 
Odyssee-Zyklus 2,00
Zehn Jahre nach der «Odyssee Im Weltraum und den unheimlichen Vorgängen auf der «Discovery» startet die «Leonow» mit einer gemischten sowjetisch-amerikanischen Besatzung unter dem Kommando der attraktiven Tanja Orlow in Richtung Jupiter, um dem dort seit der Katastrophe verlassen im All schwebenden Raumschiff sein Geheimnis zu entreißen und das Rätsel der schwarzen Monolithen auf Mond und Jupiter zu lösen. Und um jene Fragen zu beantworten, die seit dem Tag X keinen mehr losließen: Warum Ist Hal, der intelligente, liebenswerte Computer, plötzlich zum Menschenfeind geworden? Was geschah mit Dave Bowman, dem letzten Überlebenden der Besatzung des Raumschiffs «Discovery»? Wie konnte er in ein «Sternenkind» verwandelt werden? Das Abenteuer der amerikanisch-sowjetischen Crew ist von Erfolg gekrönt - im Gegensatz zur Mission des chinesischen Raumschiffes, das den beiden Großmächten zuvorkommen wollte und auf tragische Weise scheiterte Darüber hinaus machen Menschen zum ersten Mal die Erfahrung, daß es intelligentes Leben jenseits unseres bisherigen Vorstellungsvermögens gibt Aber diese epochalen Entdeckungen bergen auch unvorhersehbare Gefahren, und nur in einem dramatischen Wettlauf mit der Zeit gewarnt durch eine Botschaft des «Sternenkindes» Bowman, gefingt es dar «Leonow» schließlich doch noch, dem schon fast sicheren Untergang zu entrinnen und mit ihrem neu erworbenen Wissen zur Erde zurückzukehren. Dieses Buch ist mehr ab bloß ein außergewöhnlich gut geschriebener Science-fiction-Roman: Nicht Superwaffen, phantastische Technologie und vordergründige Kämpfe mit Wesen einer fremden Welt bestimmen das Geschehen, sondern in einem grandiosen, «weltallumspannenden» Zukunftsentwurf wird vorgeführt, was in irdischer Gegenwart noch nicht möglich zu sein scheint: Partnerschaft von Ost und West im Weltraum als Beispiel für Frieden und Zusammenarbeit auch auf unserer Erde.