Impressum
   
Startseite
   
Verzeichnisse
   
Phantastische Bücher und Hefte
   
Buecher
   
Fantasy/<BR>SF-Hefte
   
Horror-Hefte
   
Magazine<BR>Fan-Veröf.








Heyne SF 3651
Titan-11
SCIENCE FICTION HALL OF FAME 
 
Wolfgang Jeschke 
Titelbild 1. Auflage: 
Klappentext:
»Wo ist Baby?« schrie ich sie an. »Miß Kew, Sie verraten uns besser, wo es ist«, sagte Jane und machte dabei ein Gesicht, daß man direkt Angst bekam.
»Kinder«, sagte Miß Kew, »es tut mir leid. Ich habe Baby fortgeschickt. Es wird mit anderen Kindern beisammen sein, die auch so sind. Hier wäre es wirklich niemals glücklich geworden, und das wißt ihr auch.«
»Baby hat uns nie gesagt, daß es nicht glücklich war«, sagte Jane.
Miß Kew lachte. »Als ob dieses arme kleine Würmchen sprechen könnte! Jetzt geht und zieht euch an. Wir reden nicht mehr darüber.«
In der Sekunde, da sie die Tür hinter uns zuschlug, bekam sie ihre Abreibung. Sie hatte einen Nachttopf unter ihrem Bett stehen, der plötzlich durch die Luft flog und den Spiegel ihrer Kommode in Scherben schlug. Dann öffnete sich eine Schublade ihres Kleiderschrankes, ein Paar Handschuhe kam herausgesegelt und verabreichte ihr ein paar klatschende Ohrfeigen.
Soweit eine Kostprobe aus der besten Psi-Story, die je geschrieben wurde, aus Theodore Sturgeons »Baby ist drei« (»Baby is Three«) aus dem Jahre 1952. Außerdem enthält der Band die Novelle »Traubenlese« (»Vintage Season«) von Henry Kuttner und C. L. Moore aus dem Jahre 1946 sowie den köstlichen Kurzroman »...dann war'n sie alle futsch« (»...And Then There Were None«) von Eric Frank Russell aus dem Jahre 1951.
Traubenlese
VINTAGE SEASON
Henry Kuttner 
Catherine Lucile Moore 
dann war´n sie alle futsch
... AND THEN THERE WERE NONE
Eric Frank Russell 
Baby ist drei
BABY IS THREE
Theodore Sturgeon